Christus reinigt den Tempel

Szene 10

In Jerusalem geht Christus in den Tempel und findet dort Geldwechsler und Viehhändler vor. Ihn überkommt deswegen großer Zorn. Er stößt die Tische und Stühle um, wirft das Geld auf den Boden, schwingt eine Peitsche und jagt die Geldwechsler und Händler mitsamt den Tieren aus dem Tempel. „Schafft das hier weg, macht das Haus meines Vaters nicht zu einer Markthalle!“ ruft er ihnen hinter her.

100%

0 €

10.000 €

Für diese Szene sind bereits
genügend Spenden vorhanden!

Übersicht